Kunst aus Kork: Die Architekturmodelle des Antonio Chichi (1743-1817)

14.02.2017 - 15:00 Uhr

Kunstbetrachtung und Vortrag in der Forum-Romanum-Ausstellung, mit Dr. Kathrin Schade

Heute kennen wir Kork vor allem als Flaschenverschluss, Fußbodenbelag oder Fußbett im Schuh. Im 18. Jahrhundert hingegen schuf man aus dem Korkeichenprodukt kleine Kunstwerke: filigrane und zugleich archäologisch höchst korrekte Architekturmodelle. Besonders berühmt waren die Korkmodelle des italienischen Künstlers Antonio Chichi (1743-1817). Die aktuelle Sonderausstellung im Winckelmann-Museum „Forum Romanum – Zeitreise durch 3000 Jahre Geschichte“ zeigt derzeit gleich eine ganze Reihe solcher  – heute sehr fragilen  – Werke. Nächsten Dienstag erzählt Ihnen Dr. Kathrin Schade in einem Einführungsvortrag – bei einem Tässchen Kaffee – mehr über Technik und Geschichte dieser heute kaum noch bekannten Souvenierpraxis. Anschließend geht es in die Ausstellung zur gemeinsamen Betrachtung der originalen Exponate, die gleichsam als Zeitzeugen der antiken Ruinen auf dem römischen Forum ihren besonderen Wert haben. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!