Winckelmann-Gesellschaft

Ziel der Winckelmann-Gesellschaft

Johann Joachim Winckelmann, der 1717 in Stendal geboren wurde und ab 1763 als Präsident aller Altertümer in und um Rom wirkte, hat nicht nur die archäologische Forschung als Wissenschaft grundlegend geprägt, sondern sein Antikebild hat darüber hinaus die Literatur der deutschen Klassik und die europäische Kunst nachhaltig beeinflußt.

In der Geburtsstadt des Gelehrten wurde am 8. Dezember 1940 die Winckelmann-Gesellschaft gegründet. Sie ist heute eine internationale Gesellschaft von über 600 Mitgliedern aus mehr als 20 Ländern. In ihrer Satzung hat sie sich zum Ziel gesetzt, „die internationalen Forschungen zum Leben, Werk und Wirken Johann Joachim Winckelmanns zu unterstützen“ und „die mit seinem Wirken zusammenhängenden Disziplinen der Klassischen Archäologie, der Kunstwissenschaft und der Germanistik zur Erschließung der Wissenschaftsgeschichte des 18. Jahrhunderts zusammenzuführen“. Seit Mai 2000 ist sie Träger des Winckelmann-Museums.

Veranstaltungen der Gesellschaft

Vorläufiges Programm 2024

Zu allen geplanten Veranstaltungen laden wir mit einem detaillierten Programm rechtzeitig ein. Vom 18.–25. Mai wollen wir zu einer Reise auf die Kykladen einladen, die u.a. nach Delos, Mykonos, Naxos, Despotiko und Santorin führen wird. Die Partnerstadt Stendals Puławy wollen wir voraussichtlich vom 26.–30. Juni besuchen, verbunden mit Besichtigungen, die von Schloss Wilanow in Warschau […]

Weiterlesen »

Vorläufiges Programm 2024

Zu allen geplanten Veranstaltungen laden wir mit einem detaillierten Programm rechtzeitig ein. Vom 15.–21. April wollen wir zu einer Reise auf die Kykladen einladen, die u.a. nach Delos, Mykonos, Naxos, Despotiko und Santorin führen wird. Die Partnerstadt Stendals Puławy wollen wir voraussichtlich vom 5.–8. Juni besuchen, verbunden mit Besichtigungen, die von Schloss Wilanow in Warschau […]

Weiterlesen »

Vorläufiges Programm 2024

Zu allen geplanten Veranstaltungen laden wir mit einem detaillierten Programm rechtzeitig ein. Vom 15. – 21. April laden wir Sie zu einer Kykladenreise ein, die u.a. nach Delos, Mykonos, Naxos und Santorin führen wird. In die Partnerstadt Stendals nach Pulawy geht es vom 5. – 8. Juni in Kooperation mit Schloss Wilanow in Warschau. Ein […]

Weiterlesen »

Bilder aus der Haft Tagung in der Landesvertretung Sachsen-Anhalts in Berlin

Für Winckelmann war die Freiheit der athenischen Demokratie im 5. und 4. Jh.v.Chr. die Voraussetzung für die Blüte der Kunst. Doch ist Kunst wirklich nur in Freiheit möglich? Ist es nicht vielmehr auch eine „innere“ Freiheit, die es ermöglicht, im Raum des völligen Freiheitsentzugs in die Welt der Phantasie einzudringen und menschliche Sehnsüchte, Wünsche, aber […]

Weiterlesen »

„MAMMA MEDEA“ von Tom Lanoye im Theater der Altmark

Nach der Sanierung des Theaters der Altmark haben sich nun die Tore wieder geöffnet und die neue Spielzeit begann mit einer Aufführung des Stückes „Mamma Medea“ von Tom Lanoye In den Hauptrollen spielen: Susan Ihlenfeld (Medea) und Jason (Paul Worms). Zusammen mit dem TdA lädt die Winckelmann-Gesellschaft, einer alten Tradition folgend, zu einem gemeinsamen Theaterabend, […]

Weiterlesen »

Tagesausflug nach Oranienbaum und Wörlitz

Dank der Bereitschaft der dort tätigen Mitglieder unserer Gesellschaft haben wir die Möglich-keit, am 26. August 2023 Sie anlässlich des 250. Jahrestages der Eröffnung des „Fürstlich An-halt-Dessauisches Landhauses“ nach Wörlitz einzuladen. Fürst Franz von Anhalt-Dessau weihtegemeinsam mit seiner Gemahlin Louise am 22. März 1773 sein neues Domizil ein. In nur vierJahren Bauzeit hatte der Architekt […]

Weiterlesen »